mobiles Siegel
10.009
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Apotheken nach Bundesländern

Bitte wählen Sie Ihr Bundesland auf der Karte oder in der Liste.

Noch kein Partner?

Ihre Vorteile als Apotheke

  • ab 0,00 €* täglich Top gefunden werden
  • eigenes für Suchmaschinen optimiertes Unternehmensprofil
  • sichern Sie sich den Gebietsschutz für Ihr Einzugsgebiet
  • Unternehmenssiegel inklusive
  • werbefreies Profil mit umfangreichen Kontaktinformationen
Unternehmen eintragen!
Partner werden


*alle Preise zzgl. MwSt.

Versandapotheke oder Filialapotheke - was ist die bessere Wahl?

Leiden Sie immer wieder unter heftigen Kopfschmerzattacken, die sich nur durch Einnahme von Schmerzmitteln lindern lassen? Oder benötigen Sie aufgrund einer chronischen Erkrankung regelmäßig bestimmte Medikamente? In beiden Fällen dürften Sie über die hohen Preise für die entsprechende Medizin stöhnen. Abhilfe können hier Versandapotheken im Internet schaffen. Diese bieten alle gängigen Arzneimittel zu besonders günstigen finanziellen Konditionen an. Möglich wird dies zum einen durch die hohe Absatzmenge und zum anderen durch die nicht vorhandenen Mietkosten für entsprechende Ladenräume einer Versandapotheke. Somit ist eine Versandapotheke vor allem für die Bestellung größerer Mengen und stets benötigter Medikamente sehr empfehlenswert.

Apotheken vor Ort bieten kompetente Beratung.

Auf eine ausführliche Beratung wie es bei einer Filialapotheke vor Ort üblich ist, muss der Kunde bei einer Versandapotheke jedoch verzichten. Auch zusätzliche persönliche Leistungen, wie das Messen von Blutdruck und Blutzucker, sind natürlich nur in einer Apotheke vor Ort üblich.

Eine Apotheke vertreibt im Übrigen nicht nur Arzneimittel, sondern stellt diese vereinzelt selbst her. Aus diesem Grund muss ein Apotheker beziehungsweise eine Apothekerin über großes Wissen hinsichtlich der Wirksamkeit und der Dosierungen verschiedener medizinischer Stoffe verfügen. Ebenso müssen ihm bzw. ihr alle denkbaren Wechselwirkungen mit anderen Heilstoffen bekannt sein. Auch über mögliche Nebenwirkungen muss der Apotheker bzw. die Apothekerin Bescheid wissen und den Kunden entsprechend aufklären.

Zu diesem Zweck müssen Apotheker und Apothekerinnen ein vierjähriges Studium an einer Hochschule absolvieren, das theoretische und praktische Grundlagen der Pharmazie und Medizin vermittelt. Dies garantiert, dass der Apotheker bzw. die Apothekerin zu einem kompetenten Ansprechpartner in allen Fragen der Gesundheit und der Pharmazie für den Kunden wird.

Ein Besuch in einer Apotheke lohnt sich für den Kunden somit vor allem dann, wenn eine ausführliche Beratung hinsichtlich der Medikamentenwahl nicht zu vermeiden ist oder wenn Unklarheiten hinsichtlich des ärztlich verordneten Medikamentes bestehen.

Kosten für Arzneimittel

Die Anzahl der Menschen in Deutschland, die an chronischen Erkrankungen leiden, nimmt stetig zu. Oftmals geht eine regelmäßige Einnahme bestimmter Arzneimittel mit einer chronischen Krankheit einher. Die Kosten für die entsprechenden Medikamente sind vom Betroffenen selbst zu tragen. Aus diesem Grund entscheiden sich mehr und mehr Menschen für den Kauf ihrer Arzneimittel in Versandapotheken im Internet. Vor allem bei Bestellungen großer Mengen kann der Einzelne hierbei hohe Einsparungen erzielen. Der Preis pro Stück fällt hier mit der Menge. Durch die hohen Absatzzahlen ist es einer Onlineapotheke zudem möglich, den Kunden sehr viel günstigere Preise anzubieten, als dies eine herkömmliche Apotheke kann. Eine Ladenmiete fällt bei einer Onlineapotheke nicht an. Dies macht es möglich, dass eine Versandapotheke nahezu alle Medikamente zu besonders günstigen Preisen anbieten kann. Bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln muss der Kunde – ebenso wie in der Apotheke vor Ort – das Rezept hinterlegen, um die entsprechenden Medikamente zu erhalten.

Eine Filialapotheke vor Ort bietet neben einer ausführlichen Beratung zu den verschiedenen Präparaten, die vom Einzelnen benötigt werden, weitere Zusatzleistungen an. Hierzu ist beispielsweise das Messen des Blutdrucks oder des Blutzuckerspiegels zu zählen. Auch ein persönliches Gespräch mit dem Apotheker des Vertrauens kann in einzelnen Fällen für den Kunden sehr wertvoll sein.

Wem der persönliche Kontakt zu einer Fachkraft sowie eine ausführliche Beratung wichtig sind, sollte eine Apotheke vor Ort aufsuchen. Beim stets wiederkehrenden Kauf verschiedener Präparate macht es jedoch bereits ab der ersten Bestellung Sinn, die entsprechenden Arzneimittel online über eine Versandapotheke zu erwerben. Diese hat stets 24 Stunden täglich für den Kunden geöffnet. Die Bestellungen können folglich rund um die Uhr aufgegeben werden und werden in der Regel sehr schnell bearbeitet. Dies spart Zeit, bares Geld und schont die Nerven.